Live-Streamings von DM und Bundesliga

Leider haben wir am Wochenenden ja keine Endrunde zu den Deutschen Jugend-Hockeymeisterschaften daheim, aber zumindest die Spiele der Männlichen Jugend B und Männlichen Jugend A werden von den Ausrichtern per Live-Stream im Internet übertragen:

  • Männliche Jugend A: Samstag, 11 Uhr, Halbfinale gegen Mannheimer HC live auf DM Jugend A
  • Männliche Jugend B: Samstag, 13 Uhr, Halbfinale gegen Berliner HC live auf DM Jugend B

Die Halbfinalespiele der Mädchen A – Samstag, 13 Uhr gegen Berliner HC – und der Weiblichen Jugend A – Samstag, 12 Uhr gegen Bremer HC – kann man im Liveticker auf den Sonderseiten zur Jugend-DM verfolgen.

Auch das Bundesliga-Spiel unserer Herren beim Berliner HC am Sonntag um 15 Uhr wird vom BHC live übertragen: Bundesliga Live. Das Bundesliga-Spiel der Damen wurde nach Antrag unserers Clubs aufgrund der Jugend-DM verschoben.

Wir drücken allen Uhlen-Teams für das Wochenende die Daumen – ihr habt schon unglaublich viel erreicht mit den Final Four und wünschen euch, dass vielleicht noch ein bisschen mehr geht!

Final Four der Jugend: 4 Uhlen-Teams dabei

Eine tolle Bilanz der heutigen Viertelfinal-Spiele bei der Jugend-DM für unsere Teams: 4 Mannschaften schafften den Einzug in die Final Four am nächsten Wochenende!
Allen Teams gelangen heute überzeugende Siege: die Mädchen A und männliche Jugend B siegten jeweils 3:0, die weibliche Jugend A gewann 4:0 und die männliche Jugend A sogar 6:1. Leider mussten sich die Knaben A denkbar knapp mit 2:3 geschlagen geben – Kopf hoch, in der Halle kommt eine neue Chance!
Da der DHB nun auch auf dem Feld die Endrunden im Vorfeld vergeben hat, werden wir leider am nächsten Wochenende keine Endrunde daheim als Belohnung für die tollen Leistungen haben.
Hier sind die Halbfinal-Begegnungen am nächsten Samstag:

  • Die Mädchen A fahren nach Neunkirchen und spielen um 13 Uhr gegen den Berliner HC.
  • Die Weibliche Jugend A spielt beim Bremer HC um 12 Uhr gegen den Gastgeber.
  • Die männliche Jugend B kann gleich in Berlin bleiben – beim Berliner HC geht es um 13 Uhr gegen Frankfurt 80.
  • Und die männliche Jugend A spielt um 11 Uhr gegen den Gastgeber Mannheimer HC.

Viel Erfolg – alle Uhlen drücken die Daumen!

Jugend-DM: 5 Teams im Viertelfinale

5 Uhlen-Teams konnten heute ihre Achtelfinalpartien bei den Zwischenrunden zu den Deutschen Feldhockey-Meisterschaften in der Jugend gewinnen!
Die Mädchen A siegten 2:0 gegen Frankenthal, die Knaben A schafften das Kunststück, einen 0:1-Rückstand in den letzten 4 Minuten noch in einen 3:1-Sieg gegen Dürkhem zu drehen. Die MJB gewann in einem umkämpften Spiel mit 2:1 nach 7m kurz vor Schluss gegen den Berliner HC. Die Teams mit Heimrecht am Club konnten es ungefährdeter gestalten: die WJA gewann 3:0 gegen ASV München und die MJA siegte 4:1 gegen Limburg. Lediglich die WJB musste sich gegen Klipper mit 1:3 geschlagen geben.

Die Viertefinals morgen um den Einzug in die Final Four der Jugend-DM am kommenden Wochenende lauten:

  • Mädchen A um 13 Uhr gegen Ludwigsburg
  • Knaben A um 13 Uhr gegen SC Frankfurt
  • Männliche Jugend B um 16 Uhr – der Gegner steht noch nicht fest
  • Weibliche Jugend A um 12 Uhr im Waldstadion gegen Klipper Hamburg
  • Männliche Jugend A um 16 Uhr im Waldstadion – der Gegner steht noch nicht fest

Wir drücken allen Teams die Daumen – und alle, die in Mülheim sind: ab ins Waldstadion und bei dem Traumwetter anfeuern!

Thea Schmitz Vizemeisterin auf westdeutscher Ebene

Mit ihrem guten Abschneiden beim Green Cup – die inoffiziellen Verbandsmeisterschaften – Mitte September diesen Jahres, hatte Thea Schmitz sich für die Teilnahme an der regionalen westdeutschen Meisterschaft Endrunde des Green Cup in Köln qualifiziert. Dieses Turnier der Landesverbände wird als 2er Team-Wettkampf gespielt, jeweils zwei Einzel und ein Doppel.

Thea besiegte mit ihrer Partnerin Tara Fischer vom TC Kapellen zunächst das Team aus Rheinland-Pfalz, bevor die beiden im Halbfinale souverän das Team2 aus Westfalen bezwangen.

Im Finale trafen sie dann auf die Vorjahressieger, das Team Westfalen Tennisverband 1. Hier musste schließlich das Doppel die Entscheidung bringen, was die Mädels aus Westfalen dann aber für sich entscheiden konnten.

Thea Schmitz und Tara Fischer vom Tennisverband Niederrhein

Thea und Tara freuten sich sehr über ihren 2. Platz und dass sie einen Pokal mit nach Hause nehmen konnten.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu diesem Erfolg auf westdeutscher Ebene !

(siehe auch TVN News)

Zwischenrunden zur Jugend-DM mit kompletter Uhlen-Beteiligung – WJA und MJA mit Heimrecht

An diesem Wochenende – bei bester Wettervorhersage – finden deutschlandweit die Zwischenrunden zu den Deutschen Jugend-Feldhockeymeisterschaften statt. Unsere Jugendteams haben sich für alle möglichen Zwischenrunden qualifiziert – von A-Mädchen/Knaben bis WJA/MJA! Dabei müssen 4 Teams reisen, doch die U18-Mannschaften haben beide Heimrecht und spielen im Waldstadion um den Einzug in die DM-Endrunde der Final Four eine Woche später.

Spielplan der Weiblichen Jugend A:

Samstag, 14. Oktober 2017
10:00 Uhr: Uhlenhorst Mülheim – ASV München _:_
12:00 Uhr: Rüsselsheimer RK – Klipper THC _:_

Sonntag, 15. Oktober 2017
10:00 Uhr: Verlierer Spiel 1A – Verlierer Spiel 2A _:_
12:00 Uhr: Sieger Spiel 1A – Sieger Spiel 2A _:_

Spielplan Männliche Jugend A:

Samstag, 14. Oktober 2017
14:00 Uhr: Uhlenhorst Mülheim – Limburger HC _:_
16:00 Uhr: Club an der Alster – Club zur Vahr _:_

Sonntag, 15. Oktober 2017
14:00 Uhr: Verlierer Spiel 1A – Verlierer Spiel 2A _:_
16:00 Uhr: Sieger Spiel 1A – Sieger Spiel 2A _:_

Die A-Mädchen müssen am Samstag um 11 Uhr zunächst gegen den Gastgeber TG Frankenthal antreten, die A-Knaben treffen in ihrer Zwischenrunde um 12:30 Uhr auch auf den Gastgeber Dürkheim. Die Weibliche Jugend B spielt um 11 Uhr gegen den Gastgeber Klipper Hamburg und die Männliche Jugend B treffen um 14 Uhr auf den Gastgeber Berliner HC.

Wir drücken allen Teams die Daumen! Und wer nicht mit den eigenen Teams unterweg ist: die WJA und MJA freuen sich auf Unterstützung!

Knaben C des HTC Uhlenhorst in der Feldsaison doppelt erfolgreich

Die Knaben C1/B3 des HTC Uhlenhorst haben sowohl in ihrer Altersklasse Knaben C in der Ruhrbezirksliga als auch in der darüber liegenden Altersklasse Knaben B in der Verbandsliga den Titel geholt.

Bereits Ende September sicherte sich das Team im regulären Spielbetrieb den ersten Platz in der Ruhrbezirksliga.

Sieger in der Bezirksliga der Knaben C

Am gestrigen Sonntag ging es dann noch nach Krefeld, wo die Endrunde der Verbandsliga des westdeutschen Hockeyverbandes der Knaben B ausgetragen wurde. Hier setzte sich das Team zunächst in einem hart umkämpften Halbfinale mit 2:1 gegen den Crefelder SV durch. Im Finale traf man anschließend auf Schwarz-Weiß Köln, die bislang ebenfalls ungeschlagen alle Spiele in den Vorrunden und in ihrer Gruppe in der Liga bestritten hatten. Gegen Köln gelang unter der Leitung von Coach Robby Imdahl ein souveräner 5:0 Erfolg. Damit setzte sich das Team am Endes des Ligabetriebs der Verbandsliga gegen 30 Mannschaften durch, ein toller Erfolg!

Westdeutscher Meister Knaben B in der Verbandsliga

Zum erfolgreichen Team gehören:  Ben Mölgten, Ben Loske, Nick Nürnberger,
Elias Godschalk, Piet Nürnberger, Linus Frankhof, Malte Mertens, Carl Möltgen,
Arne Skreba, Max Brummer, Max Steinbrich, Moritz Jägers und Philipp Flesch (TW) -
Coach Robby Imdahl

2. Herren an der Tabellenspitze der Regionalliga West

Mit einem stark umkämpften Remis (3:3) gegen den Bonner THV verabschieden sich unsere 2. Herren in die wohlverdiente Winterpause der Feldsaison.

Mit einem Vorsprung von 3 Punkten steht die Mannschaft an der Tabellenspitze der Regionalliga West und hat damit ein gutes Polster vor dem Crefelder HTC 2 und Rot-Weiss Köln 2 (noch ein Spiel austehend) zum Start der Rückrunde im Frühjahr 2018.

Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und den Trainer Arndt Herzbruch.

EHL: KO16 in Rotterdam erreicht!

Das war denkbar knapp: Nach dem überzeugenden 10:0-Sieg am Freitag gegen Cardiff & Met taten sich unsere Herren gestern gegen das sehr erfahrene Team von Dinamo Elektrostal sehr schwer.
Nach ausgeglichener erster Halbzeit ging der russische Vizemeister gleich nach Wiederanpfiff mit einem Doppelschlag mit 3:0 in Führung.
Bereits einige Minuten später kamen unsere Herren durch ein Feldtor von Keegan Pereira auf 2:3 heran, doch in der Folge gelang es nicht die Feldüberlegenheit auch in Tore umzuwandeln. So drohte die Zeit davonzurennen, doch 4 Minuten vor Schluss erzielte Thilo Stralkowski den 3:3-Ausgleich nach kurzer Ecke.
Dieses goldene Tor reichte: da Dinamo Elektrostaal mit 11:2 gegen Cardiff gesiegt hatte, waren unsere Herren im Torverhältnis um ein Tor besser – das KO16-Turnier am Osterwochenende 2018 in Rotterdam ist damit erreicht! Glückwunsch an Team und Staff!

Gruppensieger: Ostern geht es weiter mit der EHL in Rotterdam

Damen siegen hochverdient mit 3:0 gegen RW Köln

Tolles Spiel – Top Ergebnis: unsere Damen belohnen sich mit einem 3:0-Sieg gegen RW Köln!

www.hockey.de:
Die Damen von Rot-Weiss Köln bleiben ein wenig in der Ergebnis-Krise. Das 0:3 (0:0) bei Uhlenhorst Mülheim am Sonntagnachmittag war bereits die vierte Niederlage in den letzten fünf Spielen. Waren es zuletzt jedoch eher Playoff-Kandidaten, gegen die es nicht zu holen gab, gehört Mülheim hingegen nicht zum Kreis der Topteams der Liga.

„Unter dem Strich ein völlig verdienter Sieg für Mülheim”, gestand Kölns Trainer Markus Lonnes dann auch ein. „Die haben 60 Minuten lang gebrannt, während wir eigentlich nur anwesend waren. Nach der Halbzeit6pause sind wir praktisch völlig eingebrochen.“

Auch Mülheims Trainer Mark Spieker sah einen „nie wirklich gefährdeten Sieg“ seines Teams: „Wir waren deutlich engagierter und aggressiver als zuletzt gegen München. Das war eine Steigerung um 100 Prozent. Das waren heute drei ganz wichtige Punkte, um den Anschluss an das Tabellenmittelfeld zu halten.“

3 ganz wichtige Punkte gegen RW Köln Foto: Oliver Müller

Die personell geschwächten Kölnerinnen konnten das Spiel in den ersten beiden Spielvierteln noch offen gestalten. Beide Teams spielten gefällig nach vorn, erarbeiteten sich auch Kreisszenen. Mülheim zeigte jedoch schon hier einen Tick mehr Engagement, kam allerdings nicht richtig gefährlich zum Abschluss, sodass es nach 30 Minuten noch ein torloses Spiel war.

Mülheim kam deutlich besser aus der Kabine, während Rot-Weiss den spielerischen Faden nicht wiederzufinden schien. Die Gastgeberinnen waren griffig, kamen besser in die Zweikämpfe und parierten die wenigen Konter der Kölnerinnen weitgehend mühelos. Und offensiv belohnte man sich nun auch für die Mühen. Dinah Grote bekam in einem Konter den Ball gut durchgesteckt und überwand im 1-gegen-1 die Kölner Schlussfrau (33.). Wenig später wurde Aina Kresken für das 2:0 sehenswert freigespielt (36.). Zwar hatte Köln auch die eine oder andere Chance, etwa als ein Eckennachschuss freistehend vor dem Tor das 1:2 hätte bedeuten müssen (40.), doch insgesamt waren die Domstädterinnen heute zu harmlos. Anders Mülheim, das in der 43. Minute noch mal nachlegte, als Maren Kiefer eine Flanke von Franziska Schmiedel per Stecher zum 3:0-Endstand verwertete.

Uhlenhorst Mülheim – Rot-Weiss Köln 3:0 (0:0)
Tore:
1:0 Dinah Grote (33.)
2:0 Aina Kresken (36.)
3:0 Maren Kiefer (43.)

Versöhnlicher Saisonabschluß der A2 Mädchen auf dem Feld

Heute ging es zum letzten Plazierungsspiel der A2 Mädchen nach Bergisch Gladbach.

Bei unserer Ankunft waren die Platzreinigungsarbeiten im vollen Gange. Diese wurden dann für unser Spiel unterbrochen.

So sah der Platz leider auch aus.

Nach einer Schrecksekunde in der ersten Minute, nachdem die Gegnerinnen unseren Pfosten trafen, lief es langsam rund.

Jetzt wo auch alle Eulen wach waren, konnte ein über weite Strecken überlegenes Spiel beginnen.

Den Anfang machte  Pia  mit dem 1:0.

Vor der Pause erhöhte Anouk auf 2:0.

2:0

Nach der Pause gelang Anouk das 3 : 0, als endlich mal ein Konter richtig zu Ende gespielt wurde.

3:0

Da war das Spiel entschieden.

Der Torhunger war aber noch nicht gestillt. Das 4:0 und 5:0 durch Pia und Fräulein (???) Münterfering,  markierten den Endstand.

4:0

5:0

Als der Regen einsetzte machten wir uns auf den Heimweg und die Arbeiter konnten ihre Reinigung fortsetzten.

Vielen Dank Mädels für die schöne Feldsaison, wir sehen uns in der Halle wieder.

guido

p.s. noch einige Fotos zum Schluß

EHL-Vorrunde: 10:0-Sieg im ersten Spiel

Guter Start für unser Team in die EHL-Vorrunde: im ersten Spiel gegen Cardiff & Met gelang ein 10:0-Sieg!
Nicht wundern über die 10: bei der EHL zählen aus dem Feld erzielte Tore doppelt. Und auch der Livestream von Eurohockey TV brauchte etwas länger, bis er endlich lief…
Aber so kann es am Sonntag um 9:30 Uhr weitergehen gegen Dinamo Elektrostal, Männer!

Doppelt schöner Ausblick bei der EHL: auf das Endergebnis und auf Barcelona

Eulen-Stickeralbum im Frühjahr 2018

Schon immer gehört das Sammeln zur Leidenschaft vieler. Ob Briefmarken, Bierdeckel, Tassen oder Schallplatten – fast jeder hat in seinem Leben schon einmal ein Faible zum Sammeln entwickelt. Und welcher Junge hat nicht schon Panini-Fußballbilder (Bundesliga/ Weltmeister-schaft/Europameisterschaft), welches Mädchen nicht schon Glanzbilder (Feen/Elfen/Fabelwesen) sein Eigen genannt? Wer hat keine Erinnerungen an „der fehlt mir noch”, „den habe ich doppelt” oder „tausche X gegen Y”?

Bald bekommen wir unser eigenes Club-Sammelalbum. Der Mülheimer Verlag sprenger medien service, der sehr erfolgreich das Stickeralbum „Wir in Mülheim – Stadtgespräch“ aufgelegt hat, plant für unsere Hockeyabteilung ein ganz individuelles Sticker-Projekt. Die Umsetzung soll zum April/Mai 2018 erfolgen, auf den Stickern werden sich von unseren kleinsten Hockeyspielern bis hin zur ersten Mannschaft alle Spieler im Porträt zum Sammeln wiederfinden. Das wird sicher spannend, deshalb sollten wir das Projekt unterstützen, wenn es startet. Und durch den Verkauf der Sticker werden wir auch noch eine Spende des Verlages für unsere Jugendarbeit erhalten.

EHL: Heute um 11:45 Match gegen Cardiff & Met

Einschalten und Daumen drücken: heute um 11:45 Uhr spielen unsere Herren ihr erstes Match bei der EHL in Barcelona gegen Cardiff & Mett – live auf Eurohockeytv.org!
Haut rein, Männer!

Franz-Schmitz Pokal wieder im Westen

Mit einem 2:1 Finalsieg gegen Berlin holte die männliche U16 Auswahl des Westdeutschen Hockeyverbandes den Franz-Schmitz Pokal wieder in den Westen. Zuvor wurde im Halbfinale Baden-Württemberg mit 3:2 geschlagen. In den Gruppenspielen trennte sich der WHV von Hamburg 1:1 und besiegte Bayern mit 5:2.

Vom HTCU kamen beim Länderpokal Jonas Seidemann, Paul Möltgen, Nick Werner, Moritz Ludwig, Elian Mazkour und Quentin Halfmann (v.l.n.r) zum Einsatz.

Stanford & Ackel Info am Freitag

Die Firma “Stanford & Ackel Educational Consultants” gehört zu unseren Partnern. Das Münchner Unternehmen hat sich auf die Beratung von Schülern rund um einen Aufenthalt in England spezialisiert. Am Freitag ist Philipp Ackel bei uns am Uhlenhorst  und steht in der Zeit von 16:30 – 19:00 Uhr Interessierten im Clubhaus für ein erstes Gespräch zur Verfügung. Einfach vorbeikommen, Herr Ackel freut sich auf die Gespräche.